Planungsbesprechung

Lebenslauf


Joseph Bartz stammt aus dem US-Bundesstaat Wisconsin. Dort waren seine wichtigsten Lehrer David Sewall, Joseph Stegemann und Charles Isaacson. Er studierte Deutsch, Komposition und Tuba an der University of Wisconsin in Oshkosh.

Für seine Kompositionen hat Joe in Oshkosh den Preis "Outstanding Senior Composition Student" gewonnen. Sein Werk "Song Without Words" können Sie auf dieser Homepage hören sowohl seine Concertino für Tuba auf seiner Myspace Seite. In 2003 schrieb er als Auftrag für Klaus Lohrer, Fagottist des Gürzenich Orchesters, "A Rainy Afternoon in Cologne" für 2 Fagotte.

Von 2000-2005 vertiefte er seine Studien bei Prof. Hans Gelhar an der Kölner Musikhochschule. Er war Praktikant beim Kölner Gürzenichorchester und bei den Düsseldorfer Sinfoniker und spielte u.a. bei den Bergischen Symphonikern, beim Orchester der Beethovenhalle Bonn, bei den Niederrheinischen Sinfoniker, beim Georgischen Kammerorcheser Ingolstadt, am Theater Hagen und beim Theater in Aachen.

Kammermusik ist für Joe auch sehr Wichtig. In den USA spielte er mit diversen Blechbläserquintetten. Er ist Gründungsmitglied vom "Pentaphonic Brass". Er war bei den Moerser Blechbläsertagen in verschiedenen Besetzungen zu hören, u.a. beim Jungborn Brass. In Oktober 2009 hat Joe sein Konzertexamen in Köln gemacht.